Stadterneuerung Laer und Wohngebiet OSTPARK: Neue Qualitäten für Arbeit, Wohnen und Freiräume

Pressemitteilung der Stadt Bochum vom 3. August 2020 Mit gleich drei großen Stadtentwicklungsprojekten sorgt die Stadt Bochum dafür, dass im Bochumer Osten neue Qualitäten für Arbeit, Wohnen und Freiräume und somit zukunftsfähige Stadtteilstrukturen für die Bevölkerung entstehen. Direkt nebeneinanderliegend befinden sich die Wohnbaufläche OSTPARK, die Stadterneuerung im Stadtteil Laer und die Flächenentwicklung MARK 51°7.

[weiterlesen …]

Schacht Hugo wird verfüllt

Der frühere Schacht Hugo der Zeche Dannenbaum wird am Mittwoch, dem 3. Juni mit einem Spezial-Beton verfüllt. Dazu sind etwa 85 LKW-Fahrten Beton erforderlich, um den 27 Meter tiefen Schacht mit Durchmesser von 5,60m zu verfüllen.

[weiterlesen …]

Neujahrstreffen MARK 51°7

Bei einem Neujahrstreffen mit Vertreterinnen und Vertretern der Bochum Perspektive 2022 möchten wir uns informieren, was der Stand der Dinge bei der Vermarktung und Entwicklung der Fläche ist. Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein am Dienstag, 14. Januar 2020!

[weiterlesen …]

Fotogalerie: Entwicklung MARK 51°7 an der Wittener Straße

Die Entwicklung auf der ehemaligen Opelfläche an der Wittener Straße schreitet voran…

[weiterlesen …]

Aktionswoche auf MARK 51°7

Unter dem Motto „gemeinsam in die Zukunft blicken“ und „Ideen und Wünsche für Laer austauschen“ bietet die Bochum Perspektive auch in diesem Jahr im Rahmen ihrer Aktionswoche gemeinsam mit dem Stadtteil-Management wieder einen Grillabend für die Anwohner aus Laer an.

[weiterlesen …]

Offenlage Bebauungspläne MARK 51°7

Aktuell sind zwei Bebauungspläne für die Fläche MARK 51°7 in der sog. Offenlage (Öffentliche Auslegung). Mit der öffentlichen Auslegung hat jede/r Interessierte die Möglichkeit, Einsicht in die Planung zu nehmen und Anregungen bzw. Änderungswünsche vorzubringen. Während der B-Plan Nr. 947 – OPEL Werk I – Teil 2 Vorgaben für die Bebauung entlang westlich der Wittener

[weiterlesen …]

Urbane Künste Ruhr – Ruhr Ding: Territorien

Mit dem Ruhr Ding: Territorien zeigt Urbane Künste Ruhr vom 4. Mai bis 30. Juni in den vier Städten Bochum, Dortmund, Essen und Oberhausen 22 Kunstprojekte an ganz unterschiedlichen Orten.

Am Samstag, den 4. Mai 2019 wurde auf MARK 51°7, in der alten Gasübergabestation (D2), die begehbare Soundinstallation der Künstler Louis Henderson und João Polido

[weiterlesen …]

Rodungsarbeiten auf MARK 51°7

Die Bauarbeiten im Rahmen des zweiten und dritten Bauabschnitts auf MARK 51°7 gehen weiter. Bis Ende des Jahres 2022 sollen nahezu alle Flächen zwischen Opelring und Wittener Straße erschlossen sein.

Für die Aufbereitung sind aktuell Rodungsarbeiten entlang der Wittener Straße erfolgt. Voraussichtlich im April / Mai wir damit begonnen, die Stahlkonstruktion und die gemauerten

[weiterlesen …]

Besichtigung MARK 51°7: Besuch Presswerk

Im Frühjahr 2019 wird das Presswerk des ehem. Opelwerkes abgerissen. Das Stadtteil-Management Laer/Mark 51°7 organisiert daher am Dienstag, 27. November, 14.00-17.00 Uhr gemeinsam mit der Bochum Perspektive eine Besichtigung des Geländes.

[weiterlesen …]

Nachbarschaftstreffen Bochum Perspektive auf MARK 51°7

Was passiert eigentlich aktuell auf der alten Opelfläche (jetzt MARK 51°7)? Diese Frage wird uns im Stadtteilbüro oft gestellt.

Die Bochum Perspektive 2022 als Entwicklungsgesellschaft für die Fläche lädt daher alle Laer’schen für Freitag, 7. September ab 18 Uhr zu einem „Nachbarschaftstreffen“ ein.

[weiterlesen …]