Laer hilft – Info 26. März

Die Initiative „Laer hilft“ der Laerschen Runde hat am Montag, 23. März begonnen. Bisher haben sich über 50 Menschen die Helfer*innenliste eingetragen.

Konkrete Einkaufshilfen sind bisher nur wenig nachgefragt. Viele ältere Menschen haben aber angerufen, um sich zu informieren, wie das mit der Hilfe abläuft, und werden ggf. in Zukunft Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Organisation der Hilfe läuft folgendermaßen ab:

  • Hilfeanfragen können telefonisch oder per Mail bei der Koordination gestellt werden (Kontakt siehe unten)
  • Es wird erfasst, welche Unterstützung gewünscht wird
  • Es wird aus der Helferliste eine Person herausgesucht, die in der Nähe wohnt, und dort angerufen, um zu klären, ob die Hilfe zeitnah erbracht werden kann.
  • Wenn das erfolgreich ist, informiert die Koordination die hilfesuchende Person, wer aus dem Helferkreis kommt.
  • Der/Die Helfer*in meldet sich dann telefonisch bei der Person und klärt ab, was z.B eingekauft werden soll.

Der Kontakt über persönliche Telefonate ist wichtig, um den Hilfesuchenden die Sicherheit zu geben, dass es wirklich jemand von „Laer hilft“ ist, der kommt. Die Mitglieder des Helferteams haben als Erkennungszeichen ein T-Shirt mit der Aufschrift „Laer hilft“ an.

Kontakt
Die Koordinatoren Stephan Kosel und Michael Gustrau sind immer Montag, Mittwoch und Freitag (10 – 12 Uhr) für Hilfeanfragen oder sonstige Fragen unter der Rufnummer  0234 355449 zu erreichen.
Per Mail ist die Koordination erreichbar unter der neuen Mailadresse laer.hilft@gmail.com

 

Weitere Hilfsangebote in Bochum und im Bochumer Osten

Auch in anderen Stadtteilen von Bochum gibt es Hilfenetzwerke wie in Laer. Eine zentrale Anlaufstelle für Hilfesuchende aber auch Helfende ist die Bochumer Ehrenamtsagentur (BEA). Es ist möglich, sich auch dorthin zu wenden: https://www.ehrenamt-bochum.de

Auch das Seniorenbüro-Ost/DRK bietet Hilfe an.
Kontakt zum Seniorenbüro-Ost (Mo – Fr von 10 – 14 Uhr):
Mobil 0176 / 38765632
Büro 0234 / 544 76 501